Mai 112015
 

Anlässlich der Frühjahrssitzung des Urologiebeirates kamen am Mittwoch, den 6. Mai 2015 Vertreter aus Industrie, Politik und dem Gesundheitswesen in der Parlamentarischen Gesellschaft zusammen und diskutierten aus berufspolitischer Sicht und aus Sicht der Krankenkassen über das Thema „Selektives Kontrahieren“.

Dabei wurde die Umsetzung von Selektivverträgen aus Sicht von Patienten und Ärzten hinterfragt und anhand des Beispiels der Schizophrenie-Versorgung in Niedersachsen wurde die Beteiligung der Industrie an einem Selektivvertrag aufgezeigt. Im Anschluss an die Vorträge ging die Diskussion in persönlichen Gespräch angeregt weiter.

Cookie-Hinweis

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website nutzen wir Cookies. Weitere Cookies werden ggf. durch Drittanbieter in Ihrem Browser gesetzt (z.B. durch die Anfahrtkarte). Bitte entscheiden Sie selbst, welche unserer Dienste Sie nutzen möchten. Infos zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie hier ».

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren:

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Impressum | Datenschutz

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Wenn Sie alle Cookies zulassen, werden Ihre persönlichen Daten beispielsweise ggf. via Cookies von YouTube (ein Dienst von Google) erfasst.
  • Wir empfehlen: Drittanbieter-Cookies blockieren. Sie können die Dienste jederzeit nachladen.:
    Wenn Sie nur Cookies zulassen, die im Rahmen unserer Seitenfunktionen gesetzt werden, werden die Angebote von Drittanbietern blockiert und für Sie ausgeblendet. Sie können diese Funktionen bei Bedarf jederzeit nachladen.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück